Zitate und Gedichte

Zitate und Gedichte

Meine Lieblings-Zitate 

Work is love made visible.   – Khalil Gibran

Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.   – Victor Hugo

The purpose of physical love is always for the lovers to descend into a greater realization of the love of God.    – Barry Long

Man bewirkt niemals eine Veränderung, indem man das Bestehende bekämpft. Um etwas zu verändern, schafft man neue Dinge oder geht andere Wege, die das Alte überflüssig machen.    – Richard Buckminster Fuller

Ein Meister der Lebenskunst
trennt nicht Arbeit und Spaß,
Arbeit und Freizeit, Körper und Geist, Ausbildung und Erholung.
Er vermag beides kaum zu unterscheiden.
Er folgt einfach bei allem, was er tut,
seiner Vorstellung von Vortrefflichkeit
und überlässt es anderen, zu beurteilen,
ob er arbeitet oder sich vergnügt.
In seinen Augen tut er immer beides.
– 
Francois-René de Chateaubriand

Hier ist ein Zitat von Holger Eckstein, dass mir aus dem Herzen spricht:
Das Herz kann nicht zweifeln, es kann nur glauben und lieben. Das Herz sagt einfach Ja, es wägt nicht ab, ist nicht gespalten. Glauben und Vertrauen ist ein Gefühl – kein Gedanke…  Sobald wir vertrauen, kommt leicht zu uns, was uns erfüllt. Gegenwärtige Präsenz ist größte Lebensqualität. Größer, weil inniger berührend, als jeder Lebensstandard…. Je tiefer wir vertrauen, umso leidfreier wird unser Leben, umso selbstverständlicher kreieren wir das, was uns erfüllt. Wenn wir gelernt haben, in der Unsicherheit sicher zu sein, sind wir ultimativ lebendig, dann ist unser Herz ganz erfüllt. Wir bekommen immer dann das, was wir brauchen, wenn wir es brauchen. Nicht früher, nicht später. Immer jetzt. Solche tiefste Erfüllung / Verbundenheit mit dem Leben ist eine Offenbarung. Wir erreichen sie nie durch Wissen, nur durch Hingabe, Liebe und Vertrauen.

Gedichte von mir

Meine Leidenschaft für schöne Architektur und meine Liebe zu einer Frau haben meine Sinnlichkeit und Poesie geweckt und ich durfte dieses Unbeschreibliche in Worte fassen, ohne zu wissen was ich schreiben würde. Hier eine Kostprobe:

Männlich-weiblich ausgewogene Räume

Männliche Räume sind weit
es fliesst in weiblichen Räumen
Räume von durchdringender Intimität
weite Blicke
fröhliches Plätschern
Leichtigkeit und Eleganz
Perspektiven
Heiterkeit entströmt der Luft
ganz natürlich begegnen
edle Materialien
ein Duft, der betörend alle Menschen verzaubert
spielerisch
Wagemut
geheimnisvoll
mit Anmut und Echtheit
hole ich die Welt herein
verschleierte Schönheit
sie strahlen und klingen
Ruhe und Gelassenheit
Grosszugügkeit und Edelmut
Liebe.

Mann und Frau

Ein wahrer Mann eine wahre Frau
Fein und sinnlich ist die Ausstrahlung
Zeit seines Lebens
Offen, rhythmisch und melodiös zugleich
Von den Herausforderungen des Lebens
Durchdrungen zu werden
Mystisch und zauberhaft
Kreativ und wahrhaftig
Von der sanften Gewalt
Geborgen und umhüllt
Sein Geschenk der Welt darzubieten
Dem Begehren des Mannes
Empfangend
Im tiefsten ihres Herzens
Zart und warm
Wut und Verzweiflung
Geschützt und geliebt
Ausdruck ihrer Sehnsucht
wachsam und bereit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s